Amtliche Meldung

Ehrenamtliche für das Projekt Patenschaften Pro Eltern gesucht; Nächste Basisschulung für Pat*innen findet am 10. und 11. März statt

Das Projekt Patenschaften Pro Eltern, ein niedrigschwelliges Unterstützungsangebot für Familien in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Rheinhessen besteht seit 2012, die Verbandsgemeinde Alzey-Land ist von Beginn an dabei.

Im Projekt begleiten ehrenamtlich Engagierte in Patenschaften Familien auf Zeit, sie unterstützen z.B. bei der Kinderbetreuung, in Fragen der Erziehung und Haushaltsführung, bei Behördengängen und Gesprächen mit Institutionen oder gestalten gemeinsam Freizeit.

Fluchtpat*innen unterstützen geflüchtete Familien beim Ankommen in Deutschland. Integrationspat*innen haben selbst einen Flucht- oder Migrationshintergund, sie leben schon länger in Deutschland und unterstützen Familien durch ihre Erfahrungen bei der Integration.

Das Patenprojekt steht allen Familien offen, die sich Unterstützung im Alltag wünschen. Die Projektkoordinatorin vermittelt und begleitet die Patenschaften, sie steht Familien und Pat*innen als Ansprechpartnerin zur Seite.

Pat*innen bestimmen Dauer und Umfang Ihres Engagements selbst, gemeinsam mit der Projektkoordinatorin besprechen sie Ihr Engagement mit der Familie.

Im jährlichen Partnertreffen des Projektes waren die Kooperationspartner vergangene Woche in regem Austausch über den Stand des Projektes, Aktivitäten des Vorjahres und die Planungen des laufenden Jahres.

Nachdem das Projekt in den vergangenen Jahren mit einem Rückgang ehrenamtlichen Engagements und den Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen hatte, stand das Jubiläumsjahr 2022 ganz im Zeichen eines gelungenen Neustartes. Neue ehrenamtlich Engagierte konnten als Pat*innen gewonnen und so etlichen Familien Patenschaften vermittelt werden. Allerdings stehen noch immer Familien auf der Warteliste, die sich eine Patenschaft wünschen und auch im Bereich der Fluchtpatenschaften steigt der Bedarf wieder an. Daher wird auch in 2023 der Fokus der Arbeit im Projekt auf der Gewinnung und Schulung von Pat*innen liegen.

„Das Patenprojekt ist seit vielen Jahren ein gut etabliertes, wichtiges Unterstützungsangebot für Familien in der Verbandsgemeinde, das durch das Engagement ehrenamtlich Aktiver getragen wird. Die Verbandsgemeinde wird sich als Kooperationspartner weiterhin finanziell am Projekt Patenschaften Pro Eltern beteiligen und so sowohl Familien als auch bürgerschaftliches Engagement unterstützen“, so Bürgermeister Steffen Unger.

„Wir sehen das Patenprojekt als wichtiges Puzzleteil in einer Angebotsstruktur, jede Familie und jedes Kind, das dadurch Unterstützung erfährt, ist ein Gewinn“ bekräftigt Beigeordnete Ute Klenk Kaufmann.

Damit dies auch weiterhin gut gelingen kann, werden Menschen mit Lebenserfahrung, Freude am Umgang mit Kindern und Erwachsenen gesucht, die sich als Pat*innen für Familien engagieren möchten.

Pat*innen werden für ihren Einsatz im Projekt geschult und qualifiziert sie erhalten unter anderem Informationen für einen sicheren Umgang in den Patenschaften, zu Rechten, Versicherungen und Pflichten.

Die nächste Basisschulung für Pat*innen findet am 10. und 11. März im Mehrgenerationenhaus in der Schlossgasse 13 in Alzey statt.
Nähere Informationen und Anmeldung:
Projektkoordinatorin Fr. Dogan
Telefon. 0151 – 50448881
Email patenschaften@diakonie-rheinhessen.de

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.