Amtliche Meldung

Einführung eines “grünen Budgets” für die Schulen der Verbandsgemeinde

Die Verbandsgemeinde hat es sich zum Ziel gesetzt, den Klima- und Umweltschutz zu fördern. Ein Schwerpunkt soll hierbei die Umwelt-Bildung sein. Mit dem grünen Budget soll den Schulen der Verbandsgemeinde Alzey-Land finanzielle Unterstützung für unterschiedliche Aktivitäten und Projekte bezüglich des Klima- und Umweltschutzes bereitgestellt werden. Die Verbandsgemeinde möchte Lehrer und Schüler dazu animieren, im Bereich Klima- und Umweltschutz kreativ tätig zu werden. Bisher waren Projekte dieser Art aufgrund finanzieller Schwierigkeiten für die Schulen nur schwer zu verwirklichen. Gemeinsam wurde im Arbeitskreis für Klima- und Umweltschutz ein Konzept erarbeitet.

„Das von uns errechnete Budget steht der jeweiligen Schule unter der Voraussetzung zur Verfügung, dass diese hierfür vorher einen Projektantrag stellt. In dem Projektantrag soll dargestellt sein, wofür die Schule plant das Geld zu verwenden. Beispiele für die Projekte könnten der Bau eines Insektenhotels oder Hochbeetes, Waldführungen mit Förster oder Unterstützung von Klima- und Umweltschutz AGs, Pflanzaktionen oder die Gestaltung von klimabezogenen Ideenwettbewerben sein“, erläuterte Bürgermeister Steffen Unger in der Sitzung des Verbandsgemeinderates am 07. Oktober.

Die Mitglieder des Verbandsgemeinderates zeigten sich begeistert vom Konzept und beschlossen einstimmig die Einführung eines grünen Budgets für die neun Schulen der VG Alzey-Land. Im Fördertopf stehen ab 2021 jährlich 5.500,- Euro für Klima- und Umweltschutzprojekte der Schulen bereit.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.